ABOUT



Agente Costura @ Studio Hertzberg
Sonnenallee 174 - Neukölln 
Dienstag bis Freitag 13:00 - 20:00


Lisa Simpson ist eine Näh-Agentin. Tagsüber zerschneidet und verwandelt Lisa unerwünschte Kleidung in eine neue, tragbare Form. Und in der Nacht schließt sich ihre Singer Nähmaschine ihren Musikerkollegen an und dann näht sie im Takt der Musik, improvisiert eine Kleidung basierend auf dem Klang und dem Rhythmus. Die Nähmaschine wird verstärkt, um aus ihr ein Musikinstrument zu machen und neue skulpturhafte Kleidungsstücke werden in den Performances aus alten Kleidern.
Lisa hat einen Bachelor in Bildender Kunst (Universidade Tuiuti do Parana in Curitiba, Brasilien) und einen Master of Applied Art (Emily Carr University of Art and Design in Vancouver, Kanada). Ihre Forschung konzentriert sich auf ihre exhibitions in progress, wo der kreative Prozess betont wird, die Bewegungs - Performativität des Gesetzes des Nähens und die Teilnahme des Publikums als Quelle der Inspiration. Durch das Upcycling von Kleidungsstücken stellt sie die zeitgenössischen Konsumgewohnheiten in Frage, und stößt somit eine Diskussion über die Nachhaltigkeit der Mode an.

Lisa hat dies bereits ausgiebig auf internationaler Ebene aufgeführt, zum Beispiel in der Vancouver Art Gallery, der Brasilianischen Botschaft in Berlin, dem Bimhuis in Amsterdam, auf der Curitiba Modewoche, in dem Museum der Fünf Kontinente in München, in der Hundred Years Gallery in London. Im Jahr 2014 war sie als Artist in Residence in der Villa Waldberta in München, auf dem EU-Projekt „What’s the Deal“ eingeladen. Lisa wohnt und arbeitet seit 2014 freischaffend in Berlin im Feld der experimentellen Musik, Mode und Tanz und hat eine rege Zusammenarbeit mit einer Reihe von verschiedenen Künstlern aufzuweisen.



Lisa Simpson is a sewing agent. She has been playing the Singer, a sewing machine, since 2003. In the daytime she tackles unwanted clothing, pins them down and cuts them up, transforming them into new wearable shapes. By nighttime, the Singer joins her fellow musicians and Lisa sews to the beat of the music, improvising on clothing based on rhythm and sound. The sewing machine is amplified and becomes a musical instrument, and new sculptural garments are created from old clothes. She has a Bachelor degree in Visual Arts from Universidade Tuiuti do Paraná, and a Master of Applied Arts Degree from Emily Carr University of Art and Design. Her research focuses on her exhibitions in progress, where the creative process is emphasized; the performativity of the act of sewing; and audience participation as the source of inspiration. By transforming wardrobes she is questioning contemporary consumption habits, bringing forth a discussion around the sustainability of the fashion industry. She can be found deep under a pile of commissions, or in an exhibition in progress somewhere around the world. Lisa has performed extensively on an international level, including at The Vancouver Art Gallery, the Month of Performance Art- Berlin, the Bimhuis Amsterdam, Curitiba Fashion Week, among others. In 2014 she was Artist in Residence at Villa Waldberta in Munich, invited by the EU project What's the Deal.




Nenhum comentário:

Postar um comentário